Verordnung über das Meisterprüfungsberufsbild und über die Prüfungsanforderungen in den Teilen I und II der Meisterprüfung im Augenoptiker-Handwerk (Augenoptikermeisterverordnung – AugOptMstrV) Vom 29. August 2005

(2) Dem Augenoptiker -Handwerk sind folgende Kenntnisse und Fertigkeiten zuzurechnen:


Kenntnisse über die Anatomie und Physiologie des Auges;
Kenntnisse über Sehfehler;
Kenntnisse über sehleistungsmindernde Erkrankungen des Auges und Schädigungen, die einen Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit eintreten könnten;

§ 2 Meisterprüfungsberufsbild (Auszug)
...
6. Sehschärfe messen und bewerten,
7. Sehleistung messen und Methoden zum Erkennen von Sehleistungsminderungen anwenden, Ergebnisse darstellen und weiteres Vorgehen begründen; Auffälligkeiten des Auges erkennen,
8. Fehlsichtigkeit ermitteln und bewerten,
9. Refraktion der Augen mit objektiven Methoden messen,
10. Korrektionswerte mit subjektiven Messmethoden ermitteln und Korrektionsbedarf festlegen,
11. Sehhilfen zur Lösung von Sehproblemen in Abhängigkeit der Sehaufgabe bestimmen,
12. Fertigungsparameter für die Herstellung von Sehhilfen ermitteln,

...